AL Dateienliste durch neue Selektion ergänzen
AL Append List. CFS verzweigt in die Selektionsmaske. Die aktuelle Dateienliste kann durch weitere Datenobjekte des gleichen Typs - Dateien der gleichen oder einer anderen Benutzerkennung, Elemente aus der gleichen Bibliothek - ergänzt werden. Es ist kein Mix zwischen Datenobjekten verschiedenen Typs oder zwischen Elementen aus verschiedenen Bibliotheken möglich.
AL param Das Feld FILENAME-SELECT und andere Felder der Selektionsmaske werden mit dem durch param angegebenen Inhalt gefüllt und die Dateienliste wird um die neu selektierten Dateien ergänzt. Das manuelle Eintragen der gewünschten Auswahlbedingungen in der Selektionsmaske entfällt bei dieser Variante des AL-Kommandos.
param Für param können die gleichen Angaben gemacht werden wie im Kommando NP (NP param) Seite 7-.
Beispiel:  AL XYZ;AG=0
Die Dateienliste wird um alle Elemente aus der bereits selektierten Bibliothek erweitert, die die Zeichenfolge 'XYZ' in ihrem Namen enthalten und die ein Alter von 0 Tagen besitzen.
AL %name | %? [,jrsave] [,?] [;param]
Das Feld FILENAME-SELECT und andere Felder der Selektionsmaske werden mit dem in dem Parameterset gespeicherten Inhalt gefüllt und die Dateienliste wird mit den gefundenen Dateien ergänzt.
%name Name des Parametersets mit der Selektionsbedingung.
%? Es werden alle in Frage kommenden Parametersets in einer Maske angezeigt. Durch Ankreuzen kann einer der vorgeschlagenen Parametersets ausgewählt werden.
jrsave Name der JRSAVE-Datei, in der der angegebene Parameterset enthalten ist.
Standard: CFS.JRSAVE.xxxx. Näheres siehe Seite 27-.
? Die Selektionsmaske wird mit dem Inhalt des Parametersets gefüllt und dem Benutzer angezeigt. Standardmäßig wird die Selektion sofort ausgeführt.
param Mit Ausnahme von filename-sel können für param die gleichen Angaben gemacht werden wie bei AL param (siehe oben). Die in param angegebenen Werte überschreiben die entsprechenden Werte des Parametersets.
AL* Diese Variante des AL-Kommandos bewirkt, daß in die Selektionsmaske verzweigt wird, wobei diese bereits mit den zuletzt eingegebenen Auswahlbedingungen vorbesetzt ist (Unterschied zu NP*).
Hinweise:
Das Abspeichern einer Selektionsbedingung in einem Paramset erfolgt mit dem Kommando SP %name. Näheres hierzu auf Seite 7-.
Falls die aktuelle Dateienliste aus Elementen einer Bibliothek besteht und mit dem AL-Kommando um weitere Elemente aus der gleichen Bibliothek verlängert werden soll, so ist die folgende Abkürzung möglich: Der zur Auswahl der Bibliothekselemente notwendige Vorspann LMS bibl / FMS bibl / LMR bibl kann weggelassen werden, da er von CFS ergänzt wird.
Zum Thema "Dateien der Dateienliste hinzufügen" wird auch auf das Kommando I (Include) hingewiesen. Mit dem Kommando NP (New Parameters) wird eine neue Dateienliste aufgebaut; die alte wird vergessen.
Der Arbeitsschritt des Erweiterns der Dateienliste kann in vielen Fällen eingespart werden durch geeignete Mehrfach-Auswahlbedingungen bezüglich des Dateinamens (Und-, Oder-Bedingungen, Wildcard-Syntax). Ausführliche Informationen hierzu Seite 4-.